Regenwasserauffangsystem à la PERLE

Regenwasserauffangsystem à la PERLE
29 Dez

Regenwasserauffangsystem à la PERLE

Regenrinne 1

Seit der Installation unseres Regenwasserauffangssystems haben wir auf der PERLE Wasser ohne Ende.
Christine ist wieder einmal happy.
Für die Installation wurde normales 50mm Dachrinnenmaterial verwendet, wie man es in jedem Baumarkt findet.
Die Dachrinne wurde am Cockpitdach mit kurzen Bändselschlaufen angebunden, damit die Dachrinne beim Segel einfach nur rausgezogen werden muß.
Ebenso schnell ist sie auch hinterher wieder eingeschoben.

Dachrinne 2

Am Salondach wurde die Dachrinne fest angeschraubt.
Das Wasser wird mittels kurzer Fallrohre, die drehbar angeordnet sind, in die untere feste Rinne geleitet.
Um absolut sauberes Trinkwasser zu haben, wird ein Teil des Wassers in eine regelmäßig gesäuberte Regentonne geleitet und von dort sofort frisch in Flaschen abgefüllt.
Die Regentonne hat einen Ablaufstutzen mit Absperrhahn und Schlauchanschluß, so dass auch das Wasser aus der Tonne direkt in den Wassertank geleitet werden kann.

Dachrinne 3

Wird kein Trinkwasser benötigt, wird das Fallrohr über die untere Dachrinne am Salondach geschwenkt.

Dachrinne 4

An der tiefsten Stelle des Salondaches wird das aufgefangene Regenwasser durch einen flexiblen Schlauch direkt in den Tankstutzen unseres Wassertanks geleitet.

Dachrinne 5

Seit der Installation des Systems hat unser Wassermacher Pause trotz Waschmaschine und täglischem Duschen nach dem Schwimmen.
Der Wassermacher wird erst wieder in regenschwachen Gegenden zum Einsatz kommen.
Das spart Diesel und Motorstunden, und das Regenwasser schmeckt bedeutend besser.
Unsere Schifftanks fassen 600 l Wasser und die Regentonne ca. 100 l.
Somit können wir 700 l Wasser speichern. Hinzu kommen diverse Wasserflaschen für Trinkwasser.