Zucchini-Spagetti mit Tomatensoße

Zucchini-Spagetti Teller

Zucchini-Spagetti mit Tomatensoße

für 2 Personen

1 große Zucchini
6 reife Tomaten
1 große Zwiebel
4-6 Knoblauchzehen, je nach Geschmack und Vorliebe
1/2 Glas grüne Oliven, ca. 100 gr., entsteint
Olivenöl extra virgin
Salz, schwarzer Pfeffer, italienische Kräuter

Tomatensoße

Tomaten in kleine Würfel schneiden, Knoblauch, Zwiebeln und Oliven kleinschneiden.
Knoblauch und Zwiebeln in einer höheren Pfanne mit reichlich Olivenöl gut andünsten, dann die Oliven dazugeben und diese kurz mitdünsten.
Die Pfanne vom Feuer nehmen, die Tomaten hinzufügen und mit wenig Salz, aber reichlich schwarzem Pfeffer und italienischen Kräutern gut würzen.
Achtung! Nur wenig salzen, weil die Oliven bereits relativ salzig sind.
Wichtig ist, dass die Tomaten nicht erhitzt werden, sondern nur durch die Restwärme schonend erwärmt werden.
Nur so erhalten sie ihre Inhaltstoffe und ihren frischen Geschmack und erzeugen nicht diese aggressive Säure, die erst durch das Erhitzen auf über 45 Grd. C entsteht.

Zucchini-Spagetti

Zucchini mit einem Gemüseschneider zu Spagetti schneiden und auf die Teller verteilen.
Wer es nicht ganz so roh mag, kann die Zucchini-Spagetti vorsichtig in heißem Wasser blanchieren.
Die Tomatensoße darübergeben.

Dazu paßt natürlich ein Glas Rotwein.

Die Tomatensoße eignet sich auch für viele Arten von Pasta.